Seite wählen

Der Psychologische Dienst

Der Psychologische Dienst der Lobetalarbeit hat seit mehr als 50 Jahren die Funktion eines begleitenden Dienstes und ist fester Bestandteil einer interdisziplinären Arbeitsweise innerhalb der Lobetalarbeit. Die Mitarbeiter*innen des Psychologischen Dienstes, zu denen niedrigschwellig und schnell Kontakt aufgenommen werden kann, stellen als zentraler Fachdienst ein breitgefächertes Angebot an psychologischen Leistungen zur Verfügung.

Zu diesen Leistungen gehören:

  • Erfassung des individuellen Assistenzbedarfs (persönliche Bedürfnisse und Wünsche aufdecken, benennen und in entsprechende Bedarfe überführen, generellen Assistenzbedarf reflektieren unter Beachtung einer sozialraumorientierten Perspektive)
  • psychologische Beratung (bei persönlichen Problemlagen, psychosozialen Krisen, Teilhabebarrieren, kritischen Lebensereignissen, Fragen zu Sexualität und Partnerschaft oder zum Thema Grenzüberschreitungen)
  • psychologische Diagnostik (als Basis für viele Assistenzleistungen in Form von Entwicklungsdiagnostik, Leistungs- und Kompetenzdiagnostik oder einer diagnostischen Einordnung von Problemverhalten)
  •  psychologische Trainings (zur sozialen Kompetenz oder zum Abbau von aggressiven Impulsen zwecks besserer Nutzung von Teilhabemöglichkeiten)
  • Psychoedukation (um eigenes Erleben und Verhalten sowie Problemlagen besser verstehen zu lernen)
  • Biographiearbeit (um die eigene Biographie zu kennen, familiäre Strukturen zu reflektieren, Zugang zur eigenen Identität zu finden und Lebensplanungen zu entwickeln)
  • Kriseninterventionen (um akute Krisen zu bewältigen, damit Teilhabe wieder möglich wird)
  •  Erstellen von Assistenzberichten (erbrachte Assistenzleistungen für Leistungsträger entsprechend den Vorgaben aus dem ICF-basierten B.E.Ni-Verfahren unter besonderer Berücksichtigung der vereinbarten Ziele fachlich nachvollziehbar darstellen)
  •  psychologische Beratung der Mitarbeiter (bei der Planung von Assistenzleistungen, der Beziehungsgestaltung, dem Umgang mit herausforderndem Verhalten oder psychischen Erkrankungen sowie bei Kriseninterventionen und beim Umgang mit Gewaltvorfällen)
  •  Supervision für Mitarbeiter (Team-, Einzel- sowie Fallsupervision)
  •  Fortbildungen für Mitarbeiter (zur sozialen Teilhabe, zu Instrumenten der Bedarfsermittlung sowie zum Umgang mit selbst- und fremdgefährdenden Verhaltensweisen)

Das Team

Andreas Lemli

Andreas Lemli

Leitung Fachdienst Psychologie und Gesundheit

Tel.: 05141 401-395
a.lemli@lobetalarbeit.de

Stefan Laser

Stefan Laser

Stellv. Leitung Fachdienst Psychologie und Gesundheit

Tel.: 05141 401-392
s.laser@lobetalarbeit.de

Karin Schwuchow

Karin Schwuchow

Sekretariat Fachdienst Psychologie und Gesundheit

Susanne Ewald

Susanne Ewald

Tel.: 05141 401-384
s.ewald@lobetalarbeit.de

Dr. rer. nat. Andrea Borghardt

Dr. rer. nat. Andrea Borghardt

Tel.: 05141 401-394
a.borghardt@lobetalarbeit.de

Carina Reich

Carina Reich

Tel.: 05141 401-704
c.reich@lobetalarbeit.de

Sina Wainowski

Sina Wainowski

Tel.: 05141 401-456
s.wainowski@lobetalarbeit.de

Der Geistliche Dienst

Gottesdienste und Andachten sind im Leben der Lobetalarbeit fest verankert. Sie sind das Bindeglied zwischen Glauben und Alltag. Die kirchlichen Feste strukturieren für viele Bewohner das Jahr. Andachten und Gottesdienste sind für sie Fixpunkte im Wochenverlauf.

Im sonntäglichen Gottesdienst treffen sich Bewohner, Mitarbeiter und Freunde der Lobetalarbeit, um Gottes Wort zu hören und Gemeinschaft zu erleben.

Mitarbeiter können den Arbeitstag mit einer gemeinsamen Andacht in der Kirche beginnen. Für Bewohner werden Andachten auf den Wohngruppen angeboten.

In seelsorgerlichen Belangen ist der Geistliche Dienst Ansprechpartner für Mitarbeiter und Bewohner.

Der Geistliche Dienst begleitet Mitarbeiter und Bewohner auf Wunsch an den Schnittstellen des Lebens. Wer mag, kann sich oder seine Kinder in Lobetal taufen lassen oder auch kirchlich getraut werden.

Der Konfirmandenunterricht ist offen für Bewohner und Kinder von Mitarbeitern und Freunden der Lobetalarbeit.

Mit Aussegnungen und Gedenkandachten auf den Wohngruppen ermöglicht der Geistliche Dienst im Sterbefall Mitarbeitern und Bewohnern ein gemeinsames Abschiednehmen und Gedenken unter dem Wort Gottes. Trauerfeiern und kirchliche Beisetzungen werden auf Wunsch durch den Geistlichen Dienst durchgeführt.

Dass Alltag und Leben in Lobetal mit der frohen Botschaft von Jesus Christus verbunden sind und bleiben, dazu möchte der Geistliche Dienst seinen Beitrag leisten, nicht nur durch die Verkündigung, sondern auch als Begleiter mitten im Lobetaler Alltag.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner