Seite wählen

Job & Karriere

Stellenausschreibungen

Stellenausschreibungen

Wir freuen uns über Dein Interesse an einer Mitarbeit bei uns in Lobetal.

Rund 1 300 Kolleginnen und Kollegen und 800 Menschen mit Behinderungen warten auf Dich!

Werd´ein Teil von uns – Wir freuen uns auf Dich!

Stellenausschreibungen:

 
Stellenausschreibungen für Beschäftigte der WfbM
Jobs für Betreute Mitarbeiter/innen

In den Arbeitsbereichen der Lobetalarbeit gibt es verschiedene Arbeitsangebote für unsere Betreuten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Bei Interesse bitte im Sozialdienst (WfbM) melden

Stellenausschreibungen:

Angebote für Schüler, Studenten & Praktikanten

Reinschnuppern und Durchstarten mit einem Praktikum bei uns in Lobetal!

Ein Praktikum bei uns ist die einfachste Möglichkeit, die Berufe im sozialen Bereich besser kennen zu lernen. Du machst ein Praktikum und in kurzer Zeit kannst du hinter die Kulissen von den verschiedenen sozialen Berufen schauen. Du lernst im Praktikum Beruf und Arbeitsalltag kennen. Du hast die Möglichkeit, in unseren verschiedenen Arbeitsbereichen reinzuschnuppern.

Welche Praktika bieten wir an??

  • Das (Schul-) Schnupper-Praktikum / Berufsorientierung
    Das Schnupper-Praktikum zur Berufsorientierung bei uns in Lobetal bietet Dir Gelegenheit, die soziales Berufe etwas genauer kennenzulernen. Die Dauer kann frei vereinbart werden.
  • Vorpraktikum
    Ein einjähriges Vorpraktikum ist Voraussetzung für die Ausbildung zur/zum Heilerziehungspfleger*in und für die DH-Studiengänge Soziale Arbeit und Sozialmanagement.
  • Pflichtpraktikum
    Für manche Studiengänge sind Pflichtpraktika notwendig. Lobetal bietet hierfür vielfältige Möglichkeiten, diese bei uns zu realisieren.

Wir benötigen folgende Unterlagen in Kopie:

  1. Ein kurzes Bewerbungsanschreiben
  2. Einen aktuellen Lebenslauf
  3. Das letzte (Schul-) Zeugnis
  4. Sonstige Unterlagen, die du mitschicken möchtest

Nähere Informationen, Flyer und Ansprechpartner für die Ausbildungsberufe bei uns findest du hier. Wenn du Interesse an ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) oder ein Bundesfreiwilligendienst (BFD) hast, findest du hier nähere Informationen.

FSJ/BFD

FSJ/BFDFür die Geschäftsfelder Heilpädagogisches Wohnen, Tagesförderstätte und die Allertal-Werkstatt (WfbM) suchen wir Helferinnen und Helfer für den Bundesfreiwilligen Dienst und für das Freiwillige Soziale Jahr in Vollzeit.

Zu den Aufgaben gehören unter anderem die Mitwirkung bei der Gestaltung des Gruppenalltags mit dem Bewohner*innen und die Gestaltung des Lebensalltags mit der Bewohnerin bzw. dem Bewohner.
Ihr solltet mindestens 18 Jahre alt sein und die Pflichtschulzeit absolviert haben. Ihr seid engagierte Persönlichkeiten mit positiver Lebenseinstellung und habt eine innere Akzeptanz am Teilhabegedanken für Menschen mit körperlicher und/oder geistiger Behinderung. Eine positive Einstellung zum diakonischen Auftrag ist grundsätzliche Voraussetzungen für eine Mitarbeit in unserer Einrichtung.

Wir bieten ein monatliches Taschengeld und Verpflegungsgeld von 370,00 Euro, sowie die Übernahme der Beiträge zur Kranken-, Renten-, und Arbeitslosenversicherung und wenn gewünscht freie Unterkunft.

Für Fragen steht Euch gern die stellvertretende Personalleiterin Frau Maike Marris (05141 401-226) m.marris@lobetalarbeit.de zur Verfügung.

Wir beginnen mit dem Freiwilligen Jahr regelmäßig im August, Bewerbungen werden ab Februar des laufenden Jahres angenommen.

Wir freuen uns auf Eure Bewerbungen, bitte per E-Mail an folgende Adresse: freiwilligendienste@lobetalarbeit.de

Initiativbewerbung

Wir freuen uns über Deine Bewerbung als:

  • Teilnehmer*in am FSJ/BFD
  • Auszubildende*r in unseren verschiedenen Ausbildungsberufen
  • Fachkraft (m/w/d) in der Pflege und Betreuung
  • Assistenzkräfte (m/w/d)

Bewirb Dich gerne hier.

Bei Bewerbungen per Post, bitten wir ausschließlich um die Zusendung von Kopien. Es erfolgt keine Rücksendung der Bewerbungsunterlagen.

Lobetal als Arbeitgeber

Die Residenzstadt Celle liegt ca. 35 km nordöstlich von Hannover. Celle verfügt über eine historische Altstadt mit rund 480 Fachwerkhäusern. Im Mittelpunkt der Stadt liegt das Herzogschloss. Neben den Sehenswürdigkeiten bietet Celle mit der Südheide und der Aller unzählige Freizeitmöglichkeiten. Die Lobetalarbeit liegt ca. 4 km vom Stadtkern entfernt. Aufgrund unserer Lage sind wir nicht nur mit dem PKW, sondern auch gut mit dem ÖPNV zu erreichen.

Rahmenbedingungen unserer Dienstverhältnisse

Die Lobetalarbeit ist der Diakonie angeschlossen, sodass für Dienstverhältnisse die „Arbeitsvertragsrichtlinien der Diakonie Deutschland“ (kurz: AVR.DD) angewendet werden. Eingesehen werden können die AVR.DD sowohl in der Personalabteilung als auch hier im Internet.

Die AVR.DD bestehen aus einem allgemeinen Paragrafen-Teil sowie den Anlagen. In den AVR.DD sind alle Regelungen zum Dienstverhältnis sowie zur Entlohnung der Mitarbeiter enthalten, wie z.B.

  • Arbeitszeit-/Teilzeitarbeitsregelungen
  • Urlaubsanspruch
  • Vergütungsregelungen
  • Jahressonderzahlung
  • Krankenbezüge / Krankengeldzuschuss
  • Etc.

Fragen zu Ihren Vertragsinhalten bei einer Einstellung beantwortet Ihnen gerne die Personalabteilung.

Zusatzversorgung

Alle Mitarbeiter*innen im kirchlichen und diakonischen Dienst haben einen Anspruch auf betriebliche Altersversorgung, die wir als Dienstgeber für unsere Mitarbeiter bei der KZVK-Hannover (Evangelische-Lutherische Landeskirche Hannover – Zusatzversorgungskasse) anlegen. Zu der gesetzlichen (Alters-)Rente oder einer Rente wegen Erwerbsminderung erhält der Mitarbeiter*in eine Rentenleistung aus dieser Pflichtversicherung, sofern er darauf einen Anspruch erworben hat.

Nähere Auskünfte hierzu erteilt Ihnen gerne unsere Personalabteilung.

Ausbildungsberufe

Weitere Dienstleistungen

Hier erhalten Sie Informationen zu weiteren Dienstleistungen, die wir unseren Mitarbeiter*innen anbieten.

Parkplätze und Fahrrad

Auf dem Gelände der Lobetalarbeit befinden sich ausreichend kostenlose Parkmöglichkeiten. Auch für Mitarbeiter*innen die gerne mit dem Rad zur Arbeit kommen ist bestens gesorgt. Hierfür stehen abschließbare und öffentliche Unterstellmöglichkeiten zur Verfügung.

Wohnungssuche

Wir unterstützen gerne neue Mitarbeiter*innen, die in unsere Region ziehen wollen und halten eine kleine Anzahl an Übergangswohnungen (Zimmer) bereit. Bei Bedarf können sich neue Mitarbeiter*innen an unser Gebäudemanagement wenden und dort erfragen, ob ein Zimmer frei ist und auch nähere Informationen dazu erfragen.

Frühstück und Mittagessen

In unserer Kantine stehen den Mitarbeiter*innen ein Frühstücksangebot sowie Mittagessen zur Verfügung. Damit das Mittagessen nicht nur reichlich ist, sondern auch zum Wohlbefinden beiträgt, gibt es täglich ein Wahlessen nach Richtlinien der deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE).

Kindergarten

In unserem eigenen Kindergarten (Regelkindergarten) stehen Mitarbeiter*innen soweit verfügbar Betreuungsplätze zur Verfügung. Der Kindergarten befindet sich direkt auf unserem Gelände. Da es sich um einen sog. Regelkindergarten handelt, sind die entsprechenden Kosten hierfür von der Mitarbeiterin bzw. dem Mitarbeiter selbst zu tragen.

Die Mitarbeitervertretung

Die gemeinsame Mitarbeitervertretung (MAV) der Lobetalarbeit und der Lobetalarbeit Wilhelm-Buchholz-Stift gGmbH vertritt ca. 1.300 Mitarbeiter*innen und setzt sich insbesondere ein für:

  • die Rechte der Mitarbeiter*innen
  • sichere Arbeitsplätze
  • Gesundheitsförderung und Gesundheitsschutz
  • ein gutes Betriebsklima
  • zuverlässige Dienstplanung und Urlaubsgestaltung
  • abteilungsübergreifende Zusammenarbeit
  • gute Ausgestaltung und Organisation der Arbeitsplätze
  • Aus-, Fort- und Weiterbildung

Wir sind 15 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus den verschiedensten Abteilungen der Lobetalarbeit und der Lobetalarbeit Wilhelm-Buchholz-Stift gGmbH.

Weiteres über die MAV gibt es hier zu erfahren.

Ausbildung und Wohnen

Ehrenamt

In der Lobetalarbeit engagieren sich viele Frauen und Männer in den unterschiedlichsten Tätigkeitsfeldern. Ohne ihren unentgeltlichen Einsatz wäre unsere Kirchengemeinde undenkbar, viele Angebote für Bewohnerinnen und Bewohner blieben unrealisiert und das Leben in Lobetal wäre nicht so vielfältig, wie es tatsächlich ist.

Um diese wertvolle Arbeit weiterhin als integrativen Bestandteil zu erhalten, sie anzuerkennen und wertzuschätzen, werden in der Konzeption „Ehrenamtliche Mitarbeit“ das Selbstverständnis dieses Tätigkeitsbereiches festgelegt, Aufgabenfelder definiert und Rahmenbedingungen festgeschrieben.

Die Lobetalarbeit dankt allen Ehrenamtlichen, Freiwilligen und Diakonischen Helfern für jegliche Form der unentgeltlich geleisteten Arbeit ganz herzlich.

Login für Schüler
Cookie Consent mit Real Cookie Banner